BETON-, STAHLBETONBAUER/IN, STRASSENBAUER/IN

Was?

Beton-, Stahlbetonbauer/in: Auf kleinen und großen Baustellen sorgen sie für Gussformen, die richtigen Betonmischungen und optimales Betongießen.

Straßenbauer/in: Arbeiten auf Verkehrswegen, Plätzen und Flächen, Bearbeitung der Böden mit Baumaschinen und Auftragen und Verbauen der unterschiedlichen Bodenbeläge.

Wie lange?

Ausbildungsdauer: 3 Jahre; Arbeitszeiten: Werktage, für Straßenbauer auch Wochenend- und Schichtdienst möglich

Wie viel?

Ausbildungsvergütung: von 785 € bis 1.410 € (steigt während der Lehrzeit. Angaben basieren auf Tarifempfehlungen. Je nach Ort und Betrieb.)

Zukunft?

Neubau und Instandhaltung von Verkehrswegen ist immer gefragt, Beton und Stahlbeton sind auf Baustellen unverzichtbar. Gute Beschäftigungsaussichten und Weiterbildungsmöglichkeiten in beiden Berufszweigen. Mit Weiterbildungen zum Polier, Techniker oder Meister eröffnet sich die Perspektive der Selbstständigkeit.

Profil

Das Arbeiten mit starken und universellen Baumaterialien ist vielseitig und abwechslungsreich. Die Tätigkeiten erfordern Verständnis für die unterschiedlichen Baustoffe, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis im Umgang mit Maschinen und Baufahrzeugen. Räumliches Vorstellungsvermögen und Augenmaß gehören ebenfalls dazu.

Die Projekte im Beton- und Stahlbetonbau sind breit gefächert: sie reichen von der Kellertreppe im Reihenhaus über Geschossdecken im Wohnungsbau bis hin zu spektakulären Großbauwerken wie Brücken, Fernsehtürmen, Hochhäusern oder Staudämmen. Dabei kommt es nicht nur auf die Betonmischungen, sondern auch auf die Gussformen und Verschalungen an, die vielfach aus Holz gebaut werden. Für diesen Beruf werden technisches Verständnis, handwerkliches Geschick, eine gute Auffassungsgabe und räumliches Vorstellungsvermögen erwartet.

Beim Straßenbau geht es keineswegs nur um Straßen und Verkehrswege, auch öffentliche Flächen, Fußgängerzonen, Sportplätze oder Start- und Landebahnen auf Flughägen zählen dazu. Neben der Bodenbearbeitung mit großen und kleinen Maschinen geht es um die Verlegung verschiedener Materialien wie Bodenplatten, Pflastersteinen, Asphalt und Beton. Qualität wird im Straßenbau großgeschrieben, da die Flächen sicher sein und teilweise großen Belastungen standhalten müssen. Gerade im Bereich von Fußgängerzonen und Grünanlagen sind auch gestalterisches und räumliches Verständnis gefragt.

Mehr Infos, Ausbildungsbetriebe, freie Stellen: www.finde-deinen-job.jetzt