LAND- UND BAUMASCHINENMECHATRONIKER/IN

Was

Land- & Baumaschinenmechatroniker/in warten, prüfen, installieren und reparieren präzise arbeitende Landmaschinen, große Baumaschinen oder leistungsstarke Motorgeräte. Sie sorgen für Sicherheit und Zuverlässigkeit in der modernen Landwirtschaft.

Wie lange

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre; Arbeitszeiten: Werktage, andere Arbeitszeiten z. B. im Reparaturservice möglich

Wieviel

Ausbildungsvergütung: 585 € bis 932 € (steigt während der Lehrzeit)

Zukunft 

Ein Beruf in einer boomenden Branche mit besten Zukunftsperspektiven im In- und Ausland. In nur wenigen Jahrzehnten hat sich das Handwerk zu einem der fortschrittlichsten und vielseitigsten Technik-Berufe entwickelt.

Profil

Dieser Beruf fordert und fördert nicht nur handwerkliches Talent und Fingerspitzengefühl, er beeindruckt auch mit modernster Technik und fortschrittlichsten Technologien in faszinierenden Fahrzeugen und Maschinen. Wer sich für Technik begeistern kann, findet in diesem Job jeden Tag neue interessante Herausforderungen. Die Landmaschinentechnik verbindet in einmaliger Weise Natur und Hightech und fasziniert mit innovativste Weiterentwicklungen. Das und noch einiges mehr bietet die professionelle Ausbildung zum/zur Land- und Baumaschinenmechatroniker/in.

Während der 3 1/2 jährigen Ausbildung erlernen die angehenden Land- und Baumaschinenmechatroniker/innen alle wichtigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten, um später als Geselle oder Gesellin erfolgreich durchstarten zu können. Zu Lehrinhalten zählen Kenntnisse über den Aufbau und die Funktionsweisen von präzise arbeitenden Landmaschinen, großen Baumaschinen oder leistungsstarken Motorgeräten. Diese müssen gewartet, überprüft und bei Bedarf instand gesetzt werden. Zum Aufgabenbereich gehört auch die Diagnose von Fehlern, Störungen und ihren Ursachen. Im Zusammenhang mit Bau und Reparatur müssen außerdem Werkstücke und Bauteile hergestellt oder bearbeitet werden. Die Kenntnisse von Sicherheits- und Umweltbestimmungen sind ebenfalls Bestandteil der vielseitigen Ausbildung.

Als Experten für den Einsatz und die Funktionen der Fahrzeuge und Maschinen müssen auch Kunden über informiert und in die Handhabung eingewiesen werden. In diesem Beruf steht eben häufiger im Mittelpunkt: entweder weil man mit beeindruckenden technischen Geräten umgeht und diese fachgerecht bedient oder weil man als Experte sachkundig künftige Nutzer einweist, schult und informiert.

Mehr Infos, Ausbildungsbetriebe, freie Stellen: www.finde-deinen-job.jetzt