TISCHLER/IN

Was?

Tischler/in: Hier wird der Werkstoff Holz in allen seinen Erscheinungsformen gekonnt und professionell in Form gebracht - für den Innenausbau, für Fenster, Türen, Treppen und vieles mehr.

Wie lange?

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (1. Jahr BGJ/Berufsgrundschuljahr

- nur Schule, 2. und 3. Jahr Betrieb); Arbeitszeiten: Werktage, Schichtdienst möglich

Wie viel?

Ausbildungsvergütung: von 580 € bis 780 € (steigt während der Lehrzeit)

Zukunft?

Tischler sind auf vielen Gebieten zu Hause und haben gute Berufsperspektiven. Viele Weiterbildungsmöglichkeiten oder fachliche Spezialisierungen verbessern die Chancen.

Profil

Entwurf und Umsetzung mit Holz kennzeichnet klassischerweise die Tätigkeit des Tischler. Gebaut werden kann fast alles. Deshalb sind Tischler auch in vielen Bereichen aktiv. Sie bauen einzelne Möbelstücke nach Wunsch und nach Maß oder schaffen komplette Inneneinrichtungen. Dabei stehen sie mit Kunden und Auftraggebern stets im direkten Kontakt. Häufig wird das Holz aus funktionalen oder ästhetischen Gründen mit anderen Materialien verbunden und kombiniert.

Manche Betriebe haben sich auch auf die Fertigung von Fenstern, Türen, Treppen oder auch Wintergarten spezialisiert. Kurz gesagt: Rund ums Wohnen gibt es fast nichts, was Tischler nicht selbst entwerfen und umsetzen können. Dabei kommen moderne teils computergesteuerte Maschinen zum Einsatz. Das heißt aber nicht, dass die handwerkliche Qualität der Arbeit in den Hintergrund tritt. Ganz im Gegenteil: Die Technik macht den Beruf noch leistungsfähiger.

Tischler benötigen vor allem zwei Dinge: geschickte Hände und technisches Verständnis. In Verbindung mit Fantasie und kreativen Ideen entstehen auf diese Weise individuell gestaltete Werke von oft bleibendem Wert. Die Arbeitsergebnisse sind in den meisten Fällen Unikate, die den Kunden lange anhaltende Freude schenken. Wer also gern mit natürlichen Werkstoffen arbeitet und seine eigenen Ideen und Vorstellungen verwirklichen möchte ist bei den tischlern genau richtig. Das Handwerk bietet nicht nur gute Beschäftigungsperspektiven, sondern auch gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Mehr Infos, Ausbildungsbetriebe, freie Stellen: www.finde-deinen-job.jetzt